Presseberichte 2009

 

Bote: 19.11.2009 (19)

RÖTHENBACH - Die unternehmeungslustige "Mittwoch-Brunch_Gruppe" der Tennisdamen des TC Röthenbach verlängerte die Freiluftsaison mit einem Ausflug nach Augsburg. Bei einem feucht-fröhlichen Sektfrühstück im ZUg war das Tagesziel schnell erreicht. Nach einer kurzen Stärkung am Rathausplatz begann die Stadtführung im prächtigen Rathaus mit dem Godenen Saal; durch die Altstadt erreichte man die Fuggerei. Diese Sozialsiedlung aus der großen Zeit der Fugger ist noch heute bewohnt und begehrt bei einkommensschwachen Bürgern - kein Wunder bei einer Jahresmiete von 0,88 Euro. Ein Herold in prächtigem Gewand ließ es sich nicht nehmen, seine Gäste persönlich zu begrüßen (Foto). Am Abend genossen die Damen ein Büffet mit schwäbischen Spezialitäten.

Bote: 23.10.2009 (18)

TCR Mannschaft1 gegen VfL Nürnberg1 am 21.3.2009

Auftaktsieg in der Elitegruppe des FOP

 

RÖTHENBACH - Mit einem 3:1-Sieg gegen den VfL Nürnberg 1 gelang der 1. Mannschaft des TC Röthenbach der Auftakt in die Hallensaison. Zusammen mit Günter Ogait und Walter Mayr vom TV Altdorf spielen die Röthenbacher in der Elitegruppe des FOP-Winterrunde (Fritz-Ortegel-Pokal). Ein souveräner schneller 6:2, 6:2-Erfolg bescherte den beiden TV-lern allerdings eine lange Wartezeit bis zu ihrer zweiten Begegnung, denn Hubert Rosen und Loni Liebel machten es richtig spannend, bis sie mit 4:6, 7:6 und 6:7 als Sieger feststanden. Angespornt von ihrem Auftaktsieg ließen sie dann ein 6:3 und 6:1 zu ihren Gunsten folgen. Günter Ogait und Walter Mayr suchten nach der langen Pause vergeblich ihre souveräne Form aus der Auftaktbegegnung. Ihre Niederlage gegen die 1. Garnitur des VfL gestalteten sie dennoch spannend, sie gaben sich erst im Satztiebreak geschlagen.

 

Bote : 17.10.2009 (17)

TCR mit zwei Teams im Ortegel-Pokal

 

ALTDORF - Der TC Röthenbach nimmt an der Winterrunde des Fritz-Ortegel-Pokals mit zwei Mannschaften teil. Die erste Garnitur bildet eine Spielgemeinschaft mit zwei Akteuren des TV Altdorf und hat am 21.Oktober ihre Saisoneröffnung. Die 2.Mannschaft hat den Spielbetrieb in der Halle des TSV Altenfurt bereits aufgenommen und unterlag dem FC Reichenschwand mit 1:3. Dabei hatten sich in den Überkreuzpaarungen Loni Liebel und Heinz Broßel ein vorübergehendes 1:1 gesichert. Helmuth Gatti und Georg Vogel verloren nach ständigem und spannendem Hin und Her mit 7:5 und 7:5 ihre zweite Begegnung und verpassten die Gelegenheit für ein unentschiedenes Endergebnis zu sorgen.

 

 

Bote: 9.10.2009 (16)

Saisonabschlußturnier mit Siegerehrung

 

Abschied von der Saison und Gerti Pachta

RÖTHENBACH - Neben dem offiziellen Spielbetrieb erfreuen die  "Freizeitveranstaltungen" beim TC Röthenbach eines sehr regen Interesses. So folgten der Einladung von Sportwartin Gerti Pachta zum Schleifchenturnier als Abschluß der Freiluft-Saison 26 Teilnehmer. Von einer Kaffeepause unterbrochen wurde rund fünf Stunden um die Siegerpokale gekämpft. Bei den Damen  wurden Ela Morgenroth, Annelen Ratke, Bärbel Niggemann und Margit Käpplinger gekürt; Loni Liebel, Stefan HUber und Bernd Eidinger belegten bei den Herren die Plätze eins bis drei. Das schöne Wetter lockte noch viele andere Vereinsmitglieder an die Tennisanlage,die sorgten für eine aufgelockerte und gesellige Stimmung. Gerti Pachta beendet ihre langjährige Tätigkeit als Sportwartin und wurde mit großem Beifall der anwesenden Vereinsmitglieder vom Vorsitzenden des TCR, Helmuth Gatti, mit einem Blumenstrauß geehrt.

 

 

Bote: 7.10.2009 (15)

 

Ausflug der Tennis-Senioren nach Würzburg

 

Röthenbach - 18 Tennis-Senioren nahmen am Jahresausflug des TC Röthenbach teil. Nach Pegnitz, Ipsheim, Brombachsee und Iphofen war dieses Mal  Würzburg das Ausflugsziel. Über Röntgengedächtnisstätte, Falkenhaus und Marienkapelle wurde nach einem weiteren Zwischenstopp am alten Kranen zum Mittagessen die Schiffbäuerin als kulinarischer Höhepunkt des Ausfluges besucht. Zurück über die alte Mainbrücke, Kiliansdom, Lusamgärtchen Residenz wurde das Etappenziel in Würzburg erreicht. Im Maulaffenbäck klang der Ausflug bei Frankenwein, typisch fränkischen Gerichten und guter Laune  der Teilnehmer aus.

 

 

Bote: 16.7.2009 (14)

 

Jugendturnier beim TC Röthenbach

 

Röthenbach - Unter der Leitung der Trainerin Hilde Tölzer und der Jugendwartin des TC Röthenbach, Gabi Titus, fand ein Turnier von Jugendlichen und Kindern des TCR statt. Dem eigentlichen Tennis-Kräftevergleich hatte Hilde Tölzer den Jugendlichen Konditionsübungen und Spiele zur Förderung von Ballgefühl und Koordination verordnet. Alle Teilnehmer waren mit sehr viel Spass bei der Sache.

 

 

Bote: 1.7.2009 (13)

 

Tennis-Teams im Sommerloch

 

Nur die Kids des TC Röthenbach waren im Derby erfolgreich

 

Röthenbach - Der Start der Tennisteams des TC Röthenbach in die zweite Hälfte der Meden- und FOP- Spiele war alles andere als erfolgreich.

 

Den Herren 50 gelang bei ihrer 2:7 Heimschlappe im Medenspiel gegen DJK Langwasser mit zwei Siegen in den abschließenden Doppelbegegnungen lediglich eine Ergebniskorrektur. Heinz Broßel und Thomas Lauterbach erreichten in ihren Einzelspielen den Satztiebreak ( 3. Satz ), leider aber ohne Erfolg.

Unerwartet hoch verloren die Damen 30 ihr  Heimspiel mit 0:6 gegen den SV Hohenstadt. Nahe dran an einem Sieg waren Christine Bernsteiner und Bettina Runge, die im 3. Satz den Tiebreak ganz knapp an ihre Hohenstädter Partnerinnen abgeben mussten.

Für den SV Hohenstadt war die Tennisanlage am Ziegelholz 2009 ein erfolgreiches Gelände, denn auch die Herren FOP- Mannschaft nahm hier die Punkte mit.

Alfons Lang erreichte in der Heimbegegnung der TCR-FOP-Mannschaft den Ehrenpunkt beim 1:5 gegen den ARSV Katzwang. Die damit für den TCR beendete Sommerrunde endete für das Team erfolglos, obwohl man nach dem Erfolg in der Winterrunde mit größeren Erwartungen in die Freiluftsaison gestartet war.

Die Ergebnisse der Bambinis gestalten sich weiterhin traurig, aber sie spielen mit Spaß und sammeln Erfahrung. Jan Fiedler, Elena Lubik, Patricia Maksimovic und Isabel Bauer verloren ihre Auswärtsbegegnung beim ASV Neumarkt nach vielen und langen Ballwechseln mit 6:0.

Allein das TCR ¾ Team hält die Vereinsfahnen hoch und gewann das Lokalderby gegen einen gleichwertigen 1.FC Altdorf

Jannik Bernsteiner gewann sein Einzel nach einem 0:3 Rückstand noch Satz 1 und hat mit einem Quäntchen Glück auch den nächsten Satz für sich entschieden. Jonai Lubik machte bei seinem Sieg mit einem ruhigem, konzentriertem Spiel nicht so spannend. Sarina Edenhofer gewann ihre Begegnung mit der nötigen Ruhe souverän. Anna Maria Seiverth war nach einem hart umkämpften Spiel knapp unterlegen.

 

Ein spektakuläres, äußerst spannendes Doppel hat das Endergebnis zugunsten des TCR entschieden und damit auch zum 2. Sieg in dieser Saison.

 

 

 

 

Bote: 9.6.2009 (12)

 

Midcourt-Team verliert

 

Röthenbach - In der zweiten Begegnung der Midcourt-Mannschaft musste sich der TC Röthenbach mit 3:2 dem TSV Fischbach geschlagen geben. Die Paarung der an 1 gesetzten Kinder war zunächst sehr ausgeglichen, Jannik Bernsteiner entschied sie aber letztendlich mit 4:2 doch überlegen für sich. Die zweite Begegnung gewann Jonai Lubik 4:3. Im ersten Überkreuzeinzel verlor Raffael Bauer knapp mit 2:4. Anna-Maria Seiverth verlor das zweite Überkreuzspiel ebenfalls.Im  anschließenden auf hohem Niveau gespielten Doppel unterlagen Jannik Bernsteiner und Jonai Lubik mit 5:2. 

 

 

Bote: 3.6.2009 (11)

 

Im Sommer läuft es nicht rund

 

Altenfurt/Röthenbach - Die Tennis-Herren 60 des TC Röthenbach scheinen ihre Erfolge der Winterrunde im Gefrierfach vergessen zu haben. Beim Fritz-Ortegel-Sommer-Pokal kassierten sie beim TSV Altenfurt II im dritten Spiel die dritte Niederlage. Nach dem 0:6 gibt es in der Sommerrunde nach der Pfingstpause nur noch eine Erfolgschance im Heimspiel gegen Katzwang. Unser Foto zeigt Sieger und Verlierer auf der Anlage des TSV Altenfurt.

 

 

Bote: 30.5. - 1.6.2009 (10)

Bambini müssen noch üben

Röthenbach - Das zweite Saisonspiel der Röthenbacher Tennis - Bambini (U12) brachte zwar auch keinen Mannschaftssieg, jedoch gewann Patricia Maksimovic als Nummer 3 in der Begegnung gegen SV Postbauer ein erstes Match 6:1 und 7:5. Knapp am Sieg vorbei schrammte das Doppel Isabel Bauer / Jan Fiedler, die, nachdem sie den ersten Satz im Tiebreak gewonnen hatten, den zweiten verloren und im anschließenden Match - Tiebreak Nerven zeigten. Die Begegnung endete insgesamt 5:1 für den SV Postbauer. Unser Foto zeigt die dennoch strahlenden Bambini: (oben von links) Jan Fiedler, Isabel Bauer, Patricia Maksimovic, (unten) Yvonne und Melanie Hadamek.

 

 

Bote: 28.5.2009 (9)

Gelungenes Debüt für TCR

Röthenbach - Einen 3:2 - Sieg errangen die Tennis-Jungen der Dreiviertel-Feld - Mannschaft des TC Röthenbach in ihrer ersten Saisonbegegnung gegen den SV Postbauer. Die einzelnen Spiele Midcourt werden jeweils über 30 Minuten und nicht auf Sätze gespielt. Im ersten Einzel gelang Jannik Bernsteiner, Röthenbachs Numme eins, ein überlegener 9:0 - Sieg. Parallel mußte Raffael Bauer eine 1:3 - Niederlage hinnehmen. Das Doppel Jannik Bernsteiner / Jonai Lubik errang für den TC Röthenbach einen deutlichen 5:2 - Sieg. In den anschließenden Überkreuzspielen verlor wiederum Raffael Bauer sein Einzel knapp gegen die gegnerische Nummer eins, während Jonai Lubik mit einem 7:0 den Gesamtsieg der Begegnung sicherte.

Unser Foto zeigt (von links): Jonai Lubik, Jannik Bernsteiner und Raffael Bauer.

 

 

Bote: 23./24.5.2009 (8)

Drei Matchbälle zum Remis verballert

Röthenbacher Herren 60 holten nach einem 2:0 gegen Hohenstadt nicht einmal einen Punkt

 

Röthenbach - Im Fritz Ortegel Pokal reichte den Herren 60 des TC Röthenbach eine 2:0-Führung erneut nicht zu einem Punktgewinn. Sie unterlagen dem SV Hohenstadt 2:4.

Nach Siegen von Alfons Lang und Georg Vogerl ließen Klaus Düll und Helmuth Gatti Federn. Gatti und Vogel hatten das Unentschieden auf dem Schläger. Satz 1 verloren sie, ständig in Führung liegend, mit 7:5 und schaftten den Ausgleich. Im Satztiebreak gingen die Hohenstädter mit 3:0 in Führung. Die beiden Röthenbacher änderten ihre Spielweise und hatten beim 9:6 plötzlich drei Matchbälle. Ansonst Ruhe zu bewahren, wollten sie den Siegball erzwingen. Das ging daneben, bis zur bitteren Niederlage.

Die Bambini des TC Röthenbach, die bisher nur auf dem Kleinfeld Erfahrung gesammelt hatte, zahlten Lehrgeld beim TC Rückersdorf II. Das glatte 0:6 täuscht über den Spielverlauf. Sehr lange und spannende Ballwechsel prägten die einzelnen Matches, in denen die größere Erfahrung der Rückersdorfer den Ausschlag gag. Für den TCR spielten Isabel Bauer, Jan Fiedler, Melanie und Yvonne Hadamek, Elenea Lubik und Patricia Maksikovic.

Ein weiteres 3:3 erreichten die Damen 30 bei SV Neuhaus Rothenbruck. Christine Bernsteiner sorgte mit einem souveränen 6:1 und `:3 für einen Punkt. Ruhe und Erfahrung, taktisch kluges Spiel bescherten Bärbel Niggemann bei ihrem 6:4/6:4 den 2.Zähler. Suanne Raichle beeendte ihre Begegnung wegen Verletzung vorzeitig. Bernsteiner und Niggemann waren an diesem Tag die Punktesammlerinnen für den TCR. Beide zusammen gewannen auch ihr Doppel zum 3:3.

Aiusgesprochen spannend verlief das Lokalderby der TCR-Herren 50 gegen den FSV Weissenbrunn. Von den sechs Einzelnen und drei Doppeln wurden alleine fünf Begegnungen im Satztiebreak entschieden. Die Weissenbrunner hatten am Ende mit 6:3 die Nase vorne. Hubert Rosen, Peter Lippl und Bernd Eidinger mussten in die Verlängerung, die dann keiner von den Dreien für sich entschied. Loni Liebel gewann klar mit 6:2 und 6:1. Peter Liebel begann sehr vorsichtig und lag im 1.Satzdeshalb gleich mit 1:4 im Rückstand. Konzentriert und variabler spielend erreichte er noch den Tiebreak, den er für sich entschied. Satz 2 war für ihn eine klare Angelegenheit.

In den Einzelnen war es nicht der Tag von Hubert Rosen und Helmu Kick(3:6/2:6).Ihr gemeinsames gewannen sie jedoch im Satztiebreak mit 10:8. Nachdem Loni Liebel und Alfons Lang ihren Weissenbrunner Spielpartnern unterlegen waren und der Gesamtsieg bereits zugunsten des FSV entschieden war, kämpften sich peter Lippl und Bernd Eidinger noch in einen dann verlorenen Tiebreak. Satz 2 war für die Weissenbrunner nur noch Formsache. Die Tabellenführung für den TCR war damit Vergangenheit.

 

 

Bote: 15.05.2009 (7)

Sieg nach drei abgewehrten Matchbällen

Bärbel Niggemann holte nach über zwei Stunden den ersten Punkt zum 3:3 für den TC Röthenbach

 

RÖTHENBACH - Zwei spannende Begegnungen hielten den TC Röthenbach in Atem. Während die Damen 30 dabei ein 3:3 gegen den SC Engelthal herausholten, unterlagen die Herren 60 im Fritz Ortegel-Pokal beim FSV Schönberg mit 2:4.

Voriges Jahr waren die Röthenbacherinnen dem SCE noch deutlich unterlegen. Das sollte sich auf höchst dramatische Weise ändern. Drei Mal hatte Bärbel Niggemann Matchball gegen sich und entschied dann dennoch nach über zwei Stunden den 3.Satz mit 13:11 für sich. Die Mannschaftsführerin Gabi Titus raubte ihrer Gegnerin bei 7:5 im 1.Satz viel Kraft und Nerven und ließ danach ein 6:1 folgen. Anke Bergau leistete mit einem 6:2/6:3 ihren Beitrag zum Remis.

Ausgerechnet Christine Bernsteiner an Nummer 1 "Patzte". Nach einem sicheren 6:1 im 1.Satz verlor sie ihre LInie, kam mit der Spielweise ihrer Gegenerin nicht zurecht, verlor Satz zwei mit 3:6 und den Satztiebreak mit 4:10. Obwohl die Röthenbacherinnen mit Sylvia Hadamek und Sandra Jäger zwei frische Spielerinnen einsetzten, war in den beiden Doppelpaarungen die Luft raus. Beide Begegnungen gingen klar an die Damen in Engelthal.

Der verschobene Saisonauftakt der Herren 60 in Schönberg war nichts für schwache Nerven. Heinz Brossel und Helmut Budinsky sorgten für eine 2:0-Führung der Röthenbacher. Budinsky feierte dabei sein Debut beim TCR mit einem 6:1/6:2-Erfolg. In den beiden weiteren Einzeln bestimmten die Schönberger das Geschehen und sorgten dafür, dass weder Klaus Düll noch Georg Vogel zu ihrem Spiel fanden.

Nach dem Remis in den Einzeln entschieden Die Doppelpaarungen über Sieg oder Niederlage. Alfons Lang und Georg Vogel waren ihren Partnern im 1.Satz noch ebenbürtig, verloren diesen dennoch mit 7:5 und anschließend auch den zweiten Satz. Im Gefühl eines sicher herausgespielten Erfolges im ersten Durchgang (6:3) nahmen Helmuth Gatti und Helmut Budinsky die nächsten Spiele wohl etwas zu locker, lagen schnell mit 1:4 im Hintertreffen und verloren den 2.Satz mit 3:6. Im Satztiebreak fanden die beiden Röthenbacher überhaupt keine Beziehung zum Spiel und verloren 5:10. 

 

 

 

Bote:09.05.2009 (6)

Oldies hatten großen Anteil

Herren 50 des TC Röthenbach gewannen knapp 5:4

 

RÖTHENBACH - Der TC Röthenbach beteiligt sich mit sechs Mannschaften an den Sommerwettbewerben des Tennis- Verbandes, fünf an den Medenspielen und eine an der Fritz - Ortegel -Pokal - Sommerrunde. Dabei sind wieder drei Bambini- und Kindermannschaften aktiv.

Die Damen 30, im zweiten Jahr dabei, unterlagen in ihrer ersten Heimbegegnung dem SC Pommelsbrunn. Obwohl alle hoffnungsvoll in den ersten Satz starteten, gab es eine 0:6 - Niederlage.

MIt einem 5:4 - Auswärtserfolg eröffneten die Herren 50 die Saison. Die Oldies trugen dabei mit drei Siegen wesentlich zum Erfolg beim SV Achteltal bei. Hubert Rosen und Loni Liebel gewannen ihre Einzelspiel und gemeinsam ihr Doppel.

Peter Liebel und Heinz Brossel machten den Sieg perfekt. Bernd Eidinger verlor sein Einzel erst im 3.Satz knapp mit 8:10. Peter Lippl und Heinz Brossel gaben sich zusammen auch erst mit 10:12 im 3.Satz geschlagen.

Dem Regen fiel die erste Begegnung der Herren 60 im Fritz - Ortegel - Pokal zum Opfer. Dieses Heimspiel gegen SV Hohenstadt wird nun am 20.Mai auf der Tennisanlage des TC am Ziegelholz nachgeholt.

 

 

Bote: 08.05.2009 (5)

Saisoneröffnung mit Mexican Heat

 

RÖTHENBACH - Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Tennisanlage des TC am Ziegelholz eröffnet. 30 Teilnehmer wetteiferten um Punkte. Hit des Tages waren die Spiele beim Mexiko-Heat. Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit und sehr viel Ballgefühl sind hier gefragt. Zwei Doppelpaare spielen auf einem Kleinfeld mit jeweils nur einem Schläger, der nach jedem Schlab an den jeweiligen Doppelpartner weitergereicht werden muss. Mexikanisch klang der unterhaltsame Tag aus. Auf dem gerade noch rechtzeitig fertig gestellten und neu gestalteten Freisitz am Clubheim wurde mit Chilli con carne, Tequilla und Corona Bier gefeiert.

 

 

Bote: 03.04.2009 (4)

 

Das Zweierdoppel machte den Unterschied

 

Röthenbach - Ein Spiel gab den Ausschlag zu Gunsten des TC Röthenbach im Kampf um den 3.Platz der Gruppe D in der Winterrunde des Fritz-Ortegel-Pokals. Punkt- und satzgleich endete die Partie gegen den FC Reichenschwand. Bei 33:32 Spielen hatten die Röthenbacher knapp die Nase vorn. Das 1.Doppel des TCR(Rosen/Vogel) hatte nach erfolgreichem Tiebreak im 1.Satz den Willen des Gegners gebrochen und ließ ein 6:0 im 2.Satz folgen. Entscheidend für das Endergebnis waren wohl die Spiele des 2.Doppels(Liebel, Gatti, Brossel), das zunächst die Niederlage im ersten Spiel gegen das Einserdoppel der Reichenschwander in Grenzen hielt und zum Abschluss einen 6:0, 6:2-Sieg landete. Das Doppel 1 der Röthenbacher in der Besetzung Rosen/Hörnes verlor sein zweites Spiel unerwartet klar. Zum erfolgreichen Gesamtergebnis trug in den Spielen zuvor auch Alfons Lang bei. Im Bild beide Teams in der Halle des TSV Altenfurt.

 

 

Bote: 31.03.2009 (3)

 

Saisoneröffnung des TCR mit Vereinsrekord

 

Röthenbach - 28 Teilnehmer sind der Einladung der Sportwartin des TCR, Gert Pachta, zu einem Schleifchenturnier im Open Air gefolgt. Das ear Vereinsrekord. 14 Damen und 14 Herren ermittelten in Doppelmixedpaaren ihre Sieger. Aufs Treppchen kamen Margit Käpplinger und Gerlinde Schubert. Den 3.Platz teilten sich Peter Liebel und Lotahr König. Nach der Verleihung der Preise wurden beim gemütlichen Zusammensein Erfolgspläne für die Sommersaison geschmiedet.

 

 

Bote: 27.03.2009 (2)

 

Umfangreiche Wachablösung

Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Röthenbach - Vorstand deutlich verjüngt

 

Altdorf- Auf der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Röthenbach gab es eine umfangreiche Wachablösung. Der Vorstand ist deutlich jünger geworden. Vorsitzende Friedhelm Niggemann, sein Stellvertreter Adolf Pöhlmann, Schatzmeisterin Helgard Marienfeld gaben das Zepter weiter. Dazu kam Adolf Pöhlmann, der den Bereich Administration abgedeckt hatte und Verbindungsperson zum BTV war. Zum neuen Vorsitzenden wurde Helmuth Gatti gewählt, zum Stellvertreter Heinz Hofmann, zur Schatzmeisterin Sylvia Hadamek.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführerin Anke Lambers, Sportwartin Gerti Pachta und Jugendwartin Gabi Titus sowie die Kassenprüferinnen Renate Himmler und Margit Käpplinger.

Friedhelm Niggemann gab sein Amt in dem Bewusstsein weiter, dass er nach sechs Jahren seine beiden Hauptziele erreicht hat. Die Vergrößerung der Mitgliederzahl und den Aufbau der Jugendarbeit. Die Mitgliederzahl hat sich in seiner Ära verdoppelt. Kinder- und Jugendmannshaften nehmen neben einer Damenmannschaft an der Medenrunde teil. Mit Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft von Helgard und Erich Marienfeld klang Niggemanns Amtszeit aus.

Sportwartin Gerti Pachta blickte auf ein für den TC Röthenbach erfolgreiches Tennisjahr zurück. Unter ihrer Regie fanden Vereinsmeisterschaften im Doppel- Mixed und zwei sehr gut besuchte Schleifchenturniere statt.Alt und Jung erfreuten sich dabei auch noch beim Apre-Tennis. Sechs Mannschaften nahmen an den Medenspielen teil. Besonders bemerkenswert war die erstmalige Teilnahme der U10, die bereits den 2. und 4.Platz in ihren Spielklassen erreichen.

Nach längerer Abstinenz war wieder eine Damenmannschaft in den Medenspielen aktiv. Die Damen 30 erwarben Spielpraxis. Die Herren 50 und 60 erreichten vordere bis mittlere Plätze. Als sehr erfreulich wurde das Abschneiden der Senioren in der Fritz-Ortegel-Pokal-Runde bewertet. Trotz Doppelbelastung durch gleichzeizige Teilnahme an den Medenspielen Herren 60 wurde in der Sommerrunde der 2.Platz erreicht.

In der noch laufenden Winterrunde belegt die Mannschaft bei zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften wiederum Platz zwei und spielt als Gruppenzweiter um den 3.Gesamtplatz.

Unter besonders positivem Aspekt steht die Nachwuchs- und Jugendarbeit der Jugendwartin Gabi Titus. In Zusammenarbeit mit der Trainerin Hilde Tölzer ist es ihr gelungen, einen Grundstein für die Zukunft zu legen. Auch künftig liegt hier ein besonderer Augenmerk im Aufbau und Werbung durch Schnupperkurse. Mit Loni Liebel hat der TC jetzt einen "vereinsintenen" Trainer.

Das gesellige Leben mit Veranstaltungen und Ausflügen der Damen und Herren vorwiegend ins Unterfränkische festigten die Gemeinschaft.

Der neue Vorsitzende erläuterte seine Vorstellungen zu seinen kurz- und mittelfristigen Zielen und Maßnahmen. Evolution statt Revolution, Kontinuität wahren und neue Themen behutsam angehen und fortführen steht im Vordergrund. Der Ausbau der Kommunikation und Öffenlichkeitsarbeit durch Internetnutzung mit eigener Homepage sind anstehend.Im sportlichen Bereich steht die Jugendarbeit an vorrangiger Stelle. So soll der Übergang zur jüngeren Generation und ein Fortbestand des TC Röthenbach erreicht werden.

 

 

Bote:14.01.2009 (1)

 

Mit 3:3 Punkten geht es in die letzte Runde

 

Röthenbach/Altdorf _ Der TC Röthenbach beteiligt sich auch in diesem Winter wieder an den Tenniswettbewerben des Fritz-Ortegel-Pokal. Zum dritten Spieltag trafen sich die Tennisfreunde der Mannschaften TC Röthenbach-Altdorf und TSV Altenfurt 2 sowie FSV Schönberg und TSV Röthenbach St.W. Nach dem gemeinsamen Erinnerungsfoto ging es dann in den zwei Gruppen zur Sache. In der Höhe etwas überraschend, landete der TC Röthenbach trotz Fehlens der Stammspieler Loni Liebel und Alfons Lang eine glatten 4:0-Erfolg. Die Doppel Hubert Rosen/Franz Hörnes und Heinz Brossel/Georg Vogel bzw. Heinz Brossel/ Helmuth Gatti spielten sehr ausgeglichen und holten so zwei wichtige Punkte. Die Mannschaft geht damit nach einem etwas unglücklichen Punkteverlust gegen ASV Buchenbühl 2(1:3) und VfL Nürnberg 2(2:2) mit einem Punktestand von 3:3 in die letzte Runde. In der sehr ausgeglichenen Gruppe 1 muss sich jetzt in den unmittelbar noch ausstehenden Spielen der Sieger ergeben, der dann mit der Gruppe 2 in den Überkreuzspielen den Pokalsieger ermittelt. 

 

 

           Aktualisiert am:

15.07.2019

Hier finden Sie uns:

Tennisclub Röthenbach e.V.

 

Platzadresse:

Am Ziegelholz

90518 Altdorf - Röthenbach

neben dem Sportgelände des FV Röthenbach

 

Postadresse:

Zur Schanze 5

90518 Altdorf

 

Telefon : 09187 346209187 8824

Mail: kontakte@tennisclub-roethenbach.de

Internet: www.tennisclub- roethenbach.de          

 

Wir gratulieren:

 

Diese Daten werden aus Datenschutz- gründen nicht mehr angezeigt.

 

 

             Wetter

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Helmuth Gatti Tennisclub Röthenbach